Wandelanleihen


























































 

Die Position wurde bei Bildung einer "Inversen Schulter-Kopf-Schulter Formation" aufgebaut. Der mögliche Verlauf und die Kursziele wurden entsprechend berechnet.
Dieser Trade wurde seinerzeit auf unserer Website zu Demonstrationszwecken unserer Arbeitsweise veröffentlicht.


Wandelanleihen - Die Alternative für Garantiefonds


Zurzeit sind in Deutschland ca. 20 Milliarden in Garantieprodukten angelegt. Innovative Finanzingenieure kreieren täglich neue Produkte, um den nach Sicherheit strebenden Anleger die passende Dosis Sicherheit verabreichen zu können. Wenig Beachtung findet da die gute, alte Wandelanleihe, die es bereits seit Jahrzehnten am Kapitalmarkt gibt.
 
Die Wandelanleihe vereint die Sicherheit und Gewinnchance miteinander. Sie ist in Ihrer Anlagegattung eine Art Zwitter zwischen einer gewöhnlichen Anleihe und einer Aktie. Der Anleger erhält das Recht zum Tausch der Anleihe in Aktien in einem vorab festgelegten Tauschverhältnis. Die Wandelanleihe partizipiert am Aufschwung der Aktie und ist gleichzeitig bei Kursverlusten abgesichert, da die Rückzahlung zum Nominalpreis vom Unternehmen geleistet werden muss. Als Faustregel gilt: Die Wandelanleihe profitiert zu 2/3 vom Anstieg der Aktie, fällt jedoch nur um 1/3, wenn die Aktie des Unternehmens Kursverluste erleidet und ist somit durch die gesicherte Rückzahlung geschützt. Wandelanleihen bieten für das Unternehmen als auch für den Anleger eine Menge Vorteile.
 
Die Unternehmen haben eine niedrigere Zinsbelastung als bei einem Unternehmensbond, weil der Anleger als Ausgleich die Kaufoption auf die Aktie erhält. Der Anleger hat einen Rückzahlungsanspruch, da Wandelanleihen Fremdkapital sind. Der Emittent (Unternehmen) muss sich bei der Rückzahlung an den Nominalwert beziehungsweise des in den Bedingungen festgelegten Wertes, der auch höher quotiert sein kann, halten.
Jede Wandelanleihe ist verzinslich. Es können jährliche Zinskupons ausgezahlt werden oder wie bei Zero-Bonds, bei denen die Zinszahlungen am Ende der Laufzeit kumuliert ausgezahlt werden. Vorteil für den Emittenten: Im Fall der Wandlung entsteht kein Zinsaufwand. Fonds mit dem Schwerpunkt Wandelanleihen eigenen sich sehr gut zur Beimischung im Depot. Die asymmetrische Eigenschaft der Wandelanleihe bietet dem Anleger bei weiter steigenden Börsen an Kursgewinnen zu partizipieren und verringert die Kursverluste, wenn sich die Kurse verstärkt gen Süden bewegen.  

Risikohinweis / Haftungsausschluss
In den Chartanalysen wird lediglich die Meinung des Autors dargestellt und stellt keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar. Die Informationen stellen weder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.Vor einem Investment sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden. Ein Investment kann zu Verlusten führen und im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Eine Haftung für den Gebrauch der Informationen und der Aussagen ist grundsätzlich ausgeschlossen.