Thailand

























Der langfristige Aufbau der Position in Thailand begann am 18.09.2011. Es wurde eine Schwächephase des SET 50 zum Einstieg genutzt. Danach lief der Kurs in einer starken Trendbwegung bis zu Punkt B und bildete dort sein Alltime High bei 593,25 EUR. Danach erfolgte eine Korrekturbewegung, die den Konfluenzbereich druchbrach und die Bewegung bis zum 61,80 Fibonacci-Retracement fortsetzte. Vom Punkt C aus wurden die berechneten Kursziele in grün (COP, OP XOP) der Reihe nach abgearbeitet. Das übergeordnete Kursziel in blau COP wurde erreicht und das übergeordnete Kursziel OP liegt im Bereich von 710,36 EUR.

Fundamentale Betrachtung aus dem Einstiegsjahr 2011

Aktien-Auswahlindex SET: Seit seinen Tiefstständen im Frühjahr 2009 hat das fernöstliche „Börsen-Barometer“ rund 150 Prozent zugelegt und damit viele andere Märkte der Region klar hinter sich gelassen. Ungeachtet der dynamischen Kurszuwächse in den vergangenen 24 Monaten, sind die Bewertungen thailändischer Premium-Aktien nach wie vor überaus moderat. Mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von gerade einmal zwölf auf Basis der 2011er-Ertragsschätzungen, sowie einem Kurs/Buchwert-Verhältnis von zwei gehören thailändische Aktien immer noch zum Günstigsten, was der asiatische Raum zu bieten hat. Bei einem prognostizierten Gewinnwachstum von 16 Prozent im laufenden Jahr liegt das PEG nach wie vor unter eins. Geht man davon aus, dass die Ertrags-Dynamik bei den Unternehmen konstant bleibt oder sich lediglich leicht abschwächt, dürfte das Kurs/Gewinn-Verhältnis im nächsten Jahr in den einstelligen Bereich zurückgehen.
Bei einer durchschnittlichen Dividenden-Rendite von 3,5 Prozent lassen sich thailändische Aktien zudem als regelrechte „Ausschüttungs-Perlen“ bezeichnen.  Zugegeben: In Thailand hat der Zinserhöhungs-Zyklus bereits begonnen, was grundsätzlich einen Belastungsfaktor für die Aktienmärkte darstellt. Allerdings dürften sich die Zinsschritte nach oben auch weiterhin in Grenzen halten, weil die Inflation mit knapp drei Prozent akzeptabel ist und die Notenbank somit unter keinen allzu großen Druck setzt.
Nicht zu vergessen, dass noch bis Ende 2012 staatliche Förderprogramme der Regierung zur Förderung der Infrastruktur und Wirtschaft laufen.

Risikohinweis / Haftungsausschluss
In den Chartanalysen wird lediglich die Meinung des Autors dargestellt und stellt keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar. Die Informationen stellen weder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.Vor einem Investment sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden. Ein Investment kann zu Verlusten führen und im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Eine Haftung für den Gebrauch der Informationen und der Aussagen ist grundsätzlich ausgeschlossen.